Projektbeschreibung

Die bestehenden Bahnsteigdächer am Bahnhof Amstetten wurden im Jahre 1992 errichtet. Bei der im Jahr 2015 durchgeführten Adaptierung hat HASLINGER das bestehende Bahnsteigdach 4/5 um ca. 178 m verlängert. Der Neubau besteht aus 14 Achsen, also 13 Feldern zu je 13,20 m sowie 2 Auskragungen an den Dachenden zu ca. 2,5 m bzw. ca. 5 m. Im Bereich des neuen Bahnsteigdaches stehen 5 Masten, die mittels Auswechslungskonstruktionen durch das Dach geführt werden. Das Bahnsteigdach ist im Grundriss gebogen und hat parallel zu den Schienen ein Längsgefälle über die gesamte Länge. Die Ober- bzw. Spitzenleitungen blieben während der gesamten Montagezeit stromführend. Aufgrund dieser Erschwernisse musste der Stahlbau mittels LKW mit Ladekran (Hiab) innerhalb minutengenau getakteten Oberleitungsabschaltungen montiert werden. Die Passgenauigkeit der vorgefertigten Bauteile musste zu 100 % gegeben sein, da nur in den Abschaltzeiten montiert werden durfte.

Projektstandort