Projektbeschreibung

Der Hangar 7 am Wiener Flughafen wurde in einer ARGE zwischen HASLINGER und Leyrer & Graf realisiert. HASLINGER zeichnete dabei für die Errichtung des kompletten Stahlbaues, der Dach- sowie Fassadenkonstruktion inkl. Pfosten-Riegelfassade, der Brandrauch-Entlüftung, Seilsicherungssystem und der Hangartore verantwortlich. Die Hangarfläche von ca. 4.600 m² wurde stützenfrei ausgeführt. Das heißt, dass die Stahlfachwerke mit einer Höhe von ca. 6,5 m über eine Länge von 102 m freitragend konzipiert wurden.

 

Eine besondere Herausforderung stellte die Montage vor Ort dar, da die Fachwerke als Einzelteile auf die Baustelle angeliefert wurden. Die Einzelteile wurden auf einer Unterkonstruktion vormontiert. Die Baustellenstöße sind allesamt Schraubstöße.

Projektstandort