Die Vision:

Durch einen Großumbau der bestehenden Halle wird vom Architekturbüro Berger + Parkkinen eine neue, einladende und transparent wirkende Eissportstätte für 7000 Besucher realisiert, die von HASLINGER STAHLBAU innerhalb kürzester Zeit montiert und gerfertigt werden soll.

Die Realität

Die geometrisch schwierige Anhebung des Daches kann innerhalb des engen Terminrahmens problemlos umgesetzt werden. Gleichzeit zu den Dacharbeiten werden noch aufwendige Tribünenkonstruktionen sowie Verstärkungsmaßnahmen fristgerecht realisiert. Außerdem wird der bereits bestehende Freilufteislaufplatz mit einer schlanken, mehrfach geknickten Fachwerkskonstruktion üerdacht und so zur neuen Halle 3 umgebaut, die Platz für bis zu 3000 weitere Zuschauer bietet.

 

Markantestes Neubauelement ist das geschwungene Dach über dem Tribünenbau, das direkt an das bestehende Hallendach anschließt. So kann die neue Eishockeysaison in Österreichs größtem Eissportzentrum plangemäß eröffnet werden.

Projektstandort