Projektbeschreibung

1992 erhielt das Neckarstadion in Stuttgart ein neues Gesicht. Die aus den Jahren 1932 bzw. 1974 stammende Überdachung wurde demontiert. Inspiriert von einem Speichenrad entwickelte das Büro Schleich, Bergermann & Partner die neue Dachkonstruktion, welche den gesamten Zuschauerbereich mit einer transparenten bogenförmigen Membranabdeckung überspannt. Die Dachform mit ihren Hoch- und Tiefpunkten ergab sich aus den vorgesehenen Erweiterungsmöglichkeiten. Das Dach hat über den Haupttribünen seinen höchsten, an den Kurvenscheiteln den niedrigsten Punkt.

Projektstandort