BMW Dingolfing

Deutschland | Dingolfing

Projekte>Hallenbau>BMW Dingolfing

Projektbeschreibung

Das BMW-Werk in Dingolfing wurde von 2010 bis 2015 im großen Stil modernisiert und erweitert. Dabei wurden einige Gebäude komplett neu errichtet. HASLINGER STAHLBAU konnte sich bei einigen Projekten gegen viele Mitbewerber durchsetzen.

 

Die Erweiterung des Gebäudes 34.0 wurde durch den Neubau der beiden Gebäude 34.0 und 34.1 realisiert. Diese Erweiterung stellt mit einer Gesamttonnage von knapp 13.000 to aus stahlbautechnischer Sicht das größte Projekt dar.

 

Das Achsraster war mit 25,0 x 18,75 m vorgegeben. Die Dachkonstruktion bestehend aus Fachwerkprimär- und -sekundärträgern war ebenfalls durch den Planer bzw. die bauseitige Profilstatik vorgegeben. Von der Detailstatik über die gesamte Erstellung der Werkstattpläne, die Fertigung, die Beschichtung, den Transport bis hin zur Endmontage der Stahlkonstruktion konnten beide Projekte durch das hervorragende Zusammenspiel der einzelnen Bereiche zur vollsten Zufriedenheit des Bauherrn realisiert werden.

Projektansichten

Keyfacts

Stahlgewicht:12.965 t
Dachfläche:122.625 m²
FT-Ebene belegt mit
Sicherheitsrost:
86.500 m²

Länge:

545 m
Breite:

225 m

Lichte Höhe:8,4 m
Achsraster:25x18,75 m